„Busliniensuche“ macht (Tages)ausflüge günstiger

Zum Shoppen nach Innsbruck? Aber mit dem ICE ist das für einen Tagesausflug doch etwas teuer: Hin- und Rückfahrt in der 2. Klasse mit der Deutschen Bahn kosten rund 80 Euro. Gut, dass findige Studenten die “Busliniensuche” erfunden haben!

München hat ja wirklich viel zu bieten, aber zum Beispiel einen Primark hat es nicht. Die nächstgelegene Stadt mit dem Modegeschäft ist Innsbruck. Doch der Shoppingausflug zum günstigen Klamotten-Laden kann teuer werden – zumindest wenn man relativ kurzfristig mit der Deutschen Bahn anreisen möchte. Derweil ist die Alpenmetropole keine zwei Stunden von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt. Doch ohne eigenes Auto war sie lange Zeit vornehmlich mit dem Zug zu erreichen.
Wie gut für uns ISARSPARER, dass die Deutsche Bahn Konkurrenz durch die Fernlinien-Buslinien bekommen hat! Doch ehrlich gesagt, bei den vielen Buslinien, die momentan wie Pilze aus dem Boden schießen, kann man schnell den Überblick verlieren: Welcher Fernlinien-Bus fährt jetzt am günstigsten nach Innsbruck. Oder ist doch die Bahn billiger? Gar eine Mitfahrgelegenheit für mich die bessere Alternative?

Die Bedienung der Webseite ist kindereinfach: Lediglich Abfahrts-/Zielort und Reisedatum müssen eingegeben werden.

Die Bedienung der Webseite ist kindereinfach: Lediglich Abfahrts-/Zielort und Reisedatum müssen eingegeben werden.

Der Clou: Fernbus, Bahn und Mitfahrgelegenheit im Vergleich

Das Problem haben findige Studenten aus Karlsruhe erkannt und gelöst: Sie betreiben mit busliniensuche.de ein -nach eigenen Angaben- “unabhängiges Übersichts- und Vergleichsportal für Fernbusse”. Der Clou an dieser Webseite – sie ist nicht nur kindereinfach zu bedienen; man muss lediglich Abfahrts-/Zielort und Reisetag eingeben. Und schwupps, spuckt das Portal nicht nur die günstigsten Reiseoptionen mit den Fernbuslinien aus, sondern auch im Vergleich dazu die Bahnverbindung oder Mitfahrgelegenheiten einschlägiger Webseiten.

64 Euro gegenüber Reise mit DB gespart!

Für den Shoppingtripp nach Innsbruck ist im ultimativen Isarsparer-Test „MeinFernbus“ mit rund 8 Euro (oneway) der günstigste Anbieter. Bequemer geht’s kaum: Die gefunden Reiseverbindungen können direkt über busliniensuche.de gebucht werden.

In unserem Beispiel war "Mein Fernbus" der günstigste Anbieter. Aber es kann aus einer Vielzahl an Verbindungen mit Bus, Bahn und Mitfahrgelegenheit ausgewählt werden.

In unserem Beispiel war „Mein Fernbus“ der günstigste Anbieter. Aber es kann aus einer Vielzahl an Verbindungen mit Bus, Bahn und Mitfahrgelegenheit ausgewählt werden.

Aber einfach mal selbst ausprobieren! Die rund 64 Euro, die man sich so gegenüber der Anreise mit der DB gespart hat, kann man doch sicher effizienter in der schönen Innenstadt von Innsbruck anlegen 😉

 


Teile diesen Beitrag

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte mit deinen Freunden:

One thought on “„Busliniensuche“ macht (Tages)ausflüge günstiger”

  1. Patrick says:

    Hi,

    ich finde buslinensuche.de auch gut und habe auf deren Seite schon oft Bahn vs. Bus verglichen. Ich kann aber auch http://www.checkmybus.de empfehlen. Die haben in Österreich noch mehr Verbindungen und ich kann die Busausstattung vergleichen.

    Viele Grüße,
    Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen