Wo genau gilt eigentlich das City-Ticket in München?

Es gibt kuriose Preisgestaltungen, die sich im Laufe eines Blogs ändern: Wie zum Beispiel kann man mit der BahnCard 50 nun auch 25% bei den Sparpreisen sparen. Das war nicht immer so, da verweise ich gerne auf meinen Blogpost darüber.

Mein Blogpost „Warum du garantiert immer zu viel für die Fahrt zum Flughafen gezahlt hast“ ist aber nach wie vor aktuell – nur die Preise des MVV haben sich mal wieder erhöht. Aber dafür kann ja ich nichts. Und den Blogpost ständig anpassen lohnt nicht, so oft wie die Preise erhöht werden. Aber das Prinzip von Palmen (Zonen) und Lianen (Ringen) im MVV-Tarif-Dschungel ist gleich geblieben. Noch. Aktuell wird ja über eine neue Tarifstruktur diskutiert.

Was ist ein City-Ticket und bekommt man von der Bahn wirklich was geschenkt?

Aber kürzlich hat mir ein Leser eine neue „Münchner Dschungelprüfung“ aufgegeben:
Jürgen wollte wissen, welches Ticket er benötigt, wenn er als BahnCard-Inhaber mit dem Fernverkehr am Hauptbahnhof ankommt und anschließend zum Flughafen will. Als Inhaber einer BahnCard 50 oder 25 erhält man nämlich ab einer Reise von 100km mit den Fernverkehrszügen (sprich ICE) eine kostenlose Anschlussfahrt in 120 Städten. (Ja, die Bahn schenkt einem wirklich was!) Das ist auf dem Ticket mit „City“ vermerkt. In Hamburg am Hauptbahnhof angekommen, kann ich überall im HVV hinfahren.

Aber in München ist das ja etwas komplizierter…. Hier gilt das City-Ticket nur im Innenraum.

Beste Ticketvariante, wenn man mit dem City-Ticket zum Flughafen will

Die praktische Liste zur Preisübersicht für Bayernticket und Co gibt es als Download exklusiv bei ISARSPARER. (Foto: Winderl)

Meine Angaben sind zwar wie immer ohne Gewähr, aber ich denke, ich habe richtig recherchiert, weist mich ansonsten gern im Kommentar darauf hin:
Jürgen hat also mit seinem City-Ticket den Innenraum abgedeckt. Für ihn ist wohl ein Tagesticket für den Außenraum für derzeit 6,70 Euro die günstigste Variante. Denn mit einer Streifenkarte müsste er sechs Streifen stempeln und das würde 8,40 Euro kosten bzw. eigentlich noch mehr, weil was macht Jürgen mit den übrigen vier Streifen, wenn er nicht aus München ist?

Für mich ist dieses City-Ticket für München also irgendwie wieder eine Augenwischerei der Deutschen Bahn: Wenn man bspw. ein „super“ Spar-Angebot ergattert – wie ich neulich, ICE für 22,40 Euro. Dann zahlt man im Prinzip noch drauf, wenn man sich nicht für ein Bayernticket-Single für 25 Euro entschieden hat. Denn damit kann ich ja gratis vom Hauptbahnhof zum Flughafen fahren.

Aber aufgepasst: Das könnt ihr nur mit dem Bayernticket und nicht mit Regio-Tickets (Blogpost zum Unterschied von Regio- und Bayernticket gibts hier). Und an dieser Stelle verweise ich gern auf die aktuelle Preis-Tabelle – mein Freebie für alle Freunde der Bahn-Gruppentickets. Denn da mache ich mir jedes Jahr die Arbeit und passe die Ticketerhöhungen an, dass ihr im Zug nicht immer nachrechnen müsst.

In diesem Sinne: Allzeit gute Fahrt mit der Bahn – wenn sie denn mal fährt 😉


Teile diesen Beitrag

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen