El Greco: Griechischer Mittagstisch in Neubiberg

Der Gastraum ist heimelig eingerichtet und erinnert doch etwas an den letzten Mittelmeer-Urlaub? (Foto: Winderl)

Der Gastraum ist heimelig eingerichtet und erinnert doch etwas an den letzten Mittelmeer-Urlaub? (Foto: Winderl)

Unser ISARSPARER-Tipp liegt abermals in Neubiberg (wie schon La Ciacolada). Also etwas weiter weg vom Schuss, aber das “El Greco” ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln noch leicht zu erreichen. Direkt vor der Tür halten die Buslinien 199, 210 und 212 (an Haltestelle „Uni Bw Ost“ aussteigen). Der Werner-Heisenberg-Weg ist exakt eine Bushaltestelle von der U-Bahnstation “Neuperlach Süd” entfernt, wo ja auch einige Unternehmen beheimatet sind.

Die derzeitige Fokussierung der ISARSPARER auf den Münchner Osten beim Mittagstisch hat einen plausiblen Grund – ich arbeite da 😉

Der Grieche hat eine Mittagskarte und ist daher ideal für die Mittagspause. In der Kategorie “Lage” vergebe ich 2 von 3 “Malis”, da das Restaurant eben theoretisch sogar noch per Pedes von der U-Bahn aus zu erreichen ist.

Wie man es von der griechischen Gastfreundschaft gewohnt ist, bekommt man gleich vor der Bestellung einen Ouzo hingestellt. Das ist sicher in der Mittagspause nicht jedermanns Geschmack – einen alkoholfreie Alternative gibt es leider nicht – aber es ist eine nette Geste. Zur Not muss man das Gastgeschenk eben stehen lassen.

Ein Stück Griechenland in Neubiberg
Der Salat und zwei Ouzo sind in der Mittagskarte inklusive. (Foto: Winderl)

Der Mykonos-Teller mit großem Spezi kostet zusammen 11,90 Euro. Dazu gibt es einen Salat und zwei Ouzos. Der Mykonos-Teller ist aber einer der teueren Gerichte auf der Mittagskarte des Griechens in Neubiberg. (Foto: Winderl)

Dieser Grieche ist für mich jedesmal wieder ein regelrechter Kurzurlaub, da die Inneneinrichtung richtig schön ist und einen an den Griechenland-Tripp erinnert. Im Sommer kann man im Garten sitzen und obwohl eine Hauptstraße am ehem. „Gasthof zum Flughafen“ vorbeiführt, ist es nicht zu laut. Auch im Sonnengarten kommt die Deko nicht zu kurz: Es sind Blumen, der Jahreszeit entsprechend angepflanzt und dazwischen stehen Statuen.

Schön Sonne tanken kann man auch in der kälteren Jahreszeit im Wintergarten, der mit einer Fußbodenheizung ausgestattet ist. In der Kategorie “Atmosphäre” kann das “El Greco” bei mir voll punkten und bekommt 3 von 3 “Malis”.

Kommen wir nun zu den wichtigsten Kategorien “Geschmack” und “Auswahl”. Die Mittagskarte besteht aus 36 Gerichten, deren Preisspanne sich zwischen 5,65 Euro für zwei Stück Suzuki und 10,95 Euro für die Fischplatte vom Grill mit Scampi, Lachs und Calamari bewegt. Also für die “Auswahl”, die sowohl für den kleineren als auch größeren Geldbeutel und für alle Geschmäcker etwas parat hält, 3 von 3 “Malis”. Wer zum Griechen geht, sollte nicht unbedingt Vegetarier sein, aber das ist irgendwie klar. Die Speisekarte ist dort ja im Allgemeinen eher fleischlastig.

Sonst noch besser als im ISARSPARER-Test

Ich tu mich im Moment etwas schwer, die Kategorie “Geschmack” zu bewerten. Das “El Greco” war bis dato mein absoluter Lieblingsgrieche, aber bei meinem letzten Restaurantbesuch war ich etwas enttäuscht. Mein Mykonos-Teller war gut, aber nicht so hervorragend und auch nicht so groß wie sonst, freilich wurde man gut satt. Vielleicht hat der Koch gewechselt oder es war eine Vertretung? Die anderen Male hatte ich auch meines Erachtens selbstgemachtes Zaziki. Das Gyros war etwas zu fett.

Faire Getränkepreise
Ouzo connecting people - vor und nach dem Essen gibt es einen gratis. Oder man alternativ auch einen Kaffee als flüssige Nachspeise wählen. (Foto: Winderl)

Ouzo connecting people – vor und nach dem Essen gibt es einen gratis. Oder man alternativ auch einen Kaffee als flüssige Nachspeise wählen. (Foto: Winderl)

Da ich jedoch schon rund fünf Mal dort immer überdurchschnittlich gut gegessen habe, nur dummerweise genau beim ISARSPARER-Test-Besuch nicht, vergebe ich 2 von 3 “Malis”.

Auch mit dem “Service” war ich beim Test-Essen nicht optimal zufrieden, wir mussten mehrmals unsere Rechnung ordern. Auf das Essen selbst muss man nach der Bestellung im “El Greco” nicht allzu lange warten; die Wartezeit ist ok, was gerade in der Mittagspause auch ein entscheidender Faktor ist. Auch hier befinde ich mich etwas im Dilemma (das habe ich schon sehr viel besser erlebt), kann daher nur durchschnittlich 2 “Malis” für den “Service” vergeben.

Dafür gibt’s aus voller Überzeugung 3 “Malis” für “Preis-Leistung”: Die günstigen Preise für den Mittagstisch werden hier nicht über die Getränkepreise reingeholt. Ein großer Spezi kostet 2,95 Euro und liegt somit knapp unter dem Münchner Durchschnitt. Gut, wir befinden uns ja auch schon im Landkreis 😉

Preis-Leistung extrem überzeugend

Nein, aber auch so ist es Wahnsinn, was einem für den Preis beim Mittagstisch geboten wird. Und die Preise sind im Landkreis München ja auch nicht unbedingt günstiger als in der Stadt. Zum Empfang gibt’s ja gleich den Ouzo, zum Essen dann einen kleinen Salat und zur Verabschiedung kann man nochmals zwischen Ouzo oder Kaffee wählen. Hier hat man nun also die Wahl zur antialkoholischen Alternative. Im liebevoll dekorierten Gastraum steht nicht umsonst ein Schild “Ouzo connecting people”, denn das scheint beim Griechen in Neubiberg Programm zu sein.

Verdienter „Extrapunkt“

Und das ganze gratis-Zusatzangebot gibt es, ob man nun das günstigste oder teuerste Gericht der Mittagskarte gewählt hat. Man bekommt also bei „El Greco“ in Neubiberg für rund 10 Euro ein ganzes Mittagsmenü und spart sich sogar noch 1,90 Euro für den “Espresso danach”. Ich bin beinahe etwas “traurig”, dass ich ausgerechnet beim Testessen nicht so hundertprozentig zufrieden war, denn wie gesagt, eigentlich ist das “El Greco” mein Lieblings-Grieche. Deswegen rechne ich jetzt einfach bei „Service“ einen „Mali“ für den gratis-Ouzo und Kaffee hinzu.

Insgesamt kommt das “El Greco” so auf 16 “Malis” und eine 1-. Und das Restaurant ist mit seiner Art Lüftlmalerei schon von außen so schön anzusehen! Also, wer wochentags in der Gegend ist (die Mittagskarte gilt nur Montag bis Freitag), sollte einfach mal den Griechen austesten. Es ist für mich definitiv die beste Option, meine Mittagspause zu verbringen.

Restaurant mit Historie

Und wer sich jetzt fragt, wo in Neubiberg ein Flughafen sein soll und wo ich arbeite, dem sei gesagt, dass ich quasi im ehemaligen Flughafen, an der Universität der Bundeswehr arbeite. Bevor in Neubiberg Soldaten (und nein, ich bin keine Soldatin, um dieser Frage vorzubeugen 😉 ) studieren konnten, wurden dort Flieger ausgebildet. Noch zu Uni-Zeiten landeten auch größere Maschine auf dem Gelände, heute dient die sogenannte „Flight“ als Parkplatz für die Studenten und nur mehr die Aufschrift „Gasthof zum Flughafen“ erinnert an diese Vergangenheit des Münchner Ostens. Das erfreut natürlich mein Historiker-Herz und eigentlich müsste ich auch mal die „normale“ Karte austesten. Aber freue mich eben auch, wenn ich Feierabend habe und Neubiberg den Rücken kehren kann 😉

Test-Bewertung / Gesamturteil: 1-
GeschmackISARSPARER_SternISARSPARER_SternISARSPARER_Stern-Kontur
AuswahlISARSPARER_SternISARSPARER_SternISARSPARER_Stern
AtmosphäreISARSPARER_SternISARSPARER_SternISARSPARER_Stern
ServiceISARSPARER_SternISARSPARER_SternISARSPARER_Stern
LageISARSPARER_SternISARSPARER_SternISARSPARER_Stern-Kontur
Preis-LeistungISARSPARER_SternISARSPARER_SternISARSPARER_Stern

Restaurant El Greco
Werner-Heisenberg-Weg 2, 85579 Neubiberg
Mittagskarte gilt: Montag – Freitag (außer an Feiertagen) zwischen 11 – 15 Uhr;
Öffnungszeiten: Montag – Samstag 11 – 15 Uhr und 17 – 0.00 Uhr sowie Sonn- und Feiertags von 11 – 0.00 Uhr.
(Stand 06/2015 – bitte ggf. Webseite für Änderungen beachten)
www.elgreco-neubiberg.com

 


Teile diesen Beitrag

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte mit deinen Freunden:

2 thoughts on “El Greco: Griechischer Mittagstisch in Neubiberg”

  1. Fiffi Fuhrmann says:

    Zum obligatorischen Ouzo mein Tip: Ich trinke keinen Alkohol und darum bekomme ich immer einen „Kinder-Ouzo“, wobei es sich um ein Ouzo-Glas mit Blutorangensaft handelt, so kann ich mit meinen Begleitern auch alkoholfrei anstossen.
    Allerdings muss man die Bedienung darauf aufmerksam machen dass man lieber einen „Kinder-Ouzo“ möchte, dann wird das Getränk sofort umgetauscht.
    Es gibt also doch eine Alternative !

    1. Teresa A. Winderl says:

      Das muss ich glatt mal ausprobieren – vielen Dank für den Tipp! Wobei, dann ist die Mittagspause nicht mehr so lustig 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen