Weil Weihnachten eben nicht unterm Baum entschieden wird – und man danach wunderbare Schnäppchen machen kann

Erst wenn das letzte Geschenk eingepackt, die letzte Weihnachtskarte geschrieben, das letzte Weihnachtspäckchen verschickt ist und du beim letzten Adventskalender-Gewinnspiel mitgemacht hast – dann erst kann Weihnachten kommen. Dann bricht sie an: 

Die „stade Zeit“ – zumindest zwischen Hl. Abend 14 Uhr und wenn nach den Weihnachtsfeiertagen die Geschäfte wieder öffnen. Denn dann werden die ersten Geschenke wieder umgetauscht und die Geldgeschenke in den Geschäften umgesetzt. Schließlich wird nach Weihnachten (fast) alles reduziert, was man in den letzten Stunden am Hl. Abend noch teuer erstehen konnte.

Prozente-Schlacht beginnt schon vor Weihnachten
Jesus - nicht Geschenke sollte den Mittelpunkt an Weihnachten bilden (Foto: Winderl)

Jesus – nicht Geschenke sollte den Mittelpunkt an Weihnachten bilden (Foto: Winderl)

Doch der Einzelhandel ist heute auch nicht mehr dumm – der Kunde tauschte dann eben Papas rote Socken nach Weihnachten wieder um und deswegen sind viele Artikel nun schon vor dem Fest reduziert. Die dicken Winterjacken zum Beispiel wurden heuer schon recht frühzeitig reduziert, sonst könnten sie angesichts der frühlingshaften Temperaturen in diesem Dezember echte Ladenhüter werden.

Wenn man das so liest, könnte man meinen, Weihnachten werde doch unterm Baum entschieden – wie vor einigen Jahren ein Elektroriese warb. Und wenn selbst der Papst, das Oberhaupt der katholischen Christenheit, Weihachten im Zuge der Fluchtbewegungen als „Affenzirkus“ bezeichnet, dann ist da wohl auch was dran: Dass Weihnachten sich von seinem ursprünglichen Sinn entfernt hat. „Jesus is the reason for the season“ – nicht der Paketestapel unter dem Weihnachtsbaum!

Kalender lieber erst im Januar kaufen
Kalender über Kalender - günstiger bekommt man sie ab Januar, denn ab dann ist das Neue Jahr wieder ein Auslaufmodell (Foto: Winderl)

Kalender über Kalender – günstiger bekommt man sie ab Januar, denn ab dann ist das Neue Jahr wieder ein Auslaufmodell (Foto: Winderl)

Aber dem Konsum wollen wir uns als Spar-Blog natürlich grundsätzlich nicht verschließen… Nur vielleicht zum Nachdenken anregen: Ob man kurz vor Weihnachten noch gereizt im Bücherladen nach einem Kalender für die Liebsten zu Hause suchen muss. Spart euch doch die Zeit! Die Schlangen an der Kasse sind in diesen Tagen megaaaaa lang und der Kalender kostet nur mehr ein paar Tage den vollen Preis. Denn ab 1. Januar 2016 ist er bereits ein Auslaufmodell und in manchen Geschäften wird er deshalb auch schon Anfang Januar reduziert. In einigen muss man noch etwas länger warten.

Antizyklisches Kaufverhalten wird immer belohnt
Richtig sparen kann man mit antizyklischem Kaufverhalten - meinen künstlichen Christbaum habe ich daher heuer an Ostern(!) beim Möbelschweden gekauft (Foto: Winderl)

Richtig sparen kann man mit antizyklischen Kaufverhalten – meinen künstlichen Christbaum habe ich daher heuer an Ostern(!) beim Möbel-Schweden gekauft (Foto: Winderl)

Antizyklisches Kaufverhalten lautet unser ISARSPARER-Tipp (nicht nur) zu Weihnachten: Deswegen habe ich meinen künstlichen Weihnachtsbaum auch vergangenes Jahr zu Ostern gekauft. Sieht vielleicht komisch aus, wenn man den durch den Möbel-Schweden schleppt, aber das ist mir egal, denn ich habe ordentlich gespart.

Verschenkt doch daher lieber einen Gutschein für einen Kalender – auch ein echter Last-Minute-Geschenk-Tipp im Übrigen! Vielleicht seht ihr die zu beschenkende Person ja auch erst wieder im Januar… Zumindest aber den eigenen Kalender könnt ihr erst kaufen, wenn er reduziert ist. Ich mach das jedes Jahr so und die Auswahl ist dann auch noch verhältnismäßig gut.

Nach dem Fest ist vor dem Fest: Schon jetzt an Weihnachten 2016 denken

Oder ihr schenkt Weihnachtsprodukte her: Auch hier kann man in Büchergeschäften gut fündig werden. Freilich sind Bücher aufgrund der Buchpreisbindung grundsätzlich von jeglichen Rabatten ausgenommen (außer Remittenden-Exemplare, einen ganzen Laden davon und einen Bericht darüber gibt’s hier). Aber Buchläden haben heute auch allerhand schöne Accessoires: Baumschmuck und Plätzchenausstecher zum Beispiel; die waren schon zu Beginn dieser Woche ordentliche reduziert. Und je länger die Weihnachtssachen nach den Feiertagen in den Geschäften stehen, umso stärker werden sie reduziert. Und eins ist sicher: Das nächste Weihnachten kommt bestimmt!

Schaut doch einfach mal „zwischen den Jahren“ in den nächsten Baummarkt, dort gibt es auch wunderschöne Deko-Artikel. Lichterketten werden leider nur relativ wenig reduziert, aber auch hier kann man sparen. Und die braucht man garantiert wieder.

Wer noch Weihnachtsgeschenke auf den letzten Drücker braucht, hat Glück: Viele Weihnachtsaccessoires sind jetzt schon ordentlich reduziert! Und wer für dieses Jahr nichts mehr braucht, schlägt vielleicht trotzdem zu – Weihnachten kommt schließlich „alle Jahre wieder“ 🌠 — Wir ISARSPARER zeigen euch, wo München sparen kann: Viele unserer Spartipps überschreiten das Isar-Ufer – folgen zahlt sich also aus für Isarpreißen, Urbayern & sonstige Sparfüchse! — Besucht auch unser Spar-Blog (Link in Bio) 👉🏻 ISARSPARER.de 👈🏻 — Tipps, Anregungen, Kooperationsanfragen? 📬 servus@isarsparer.de 👛 @teresa_ohne_h 🏄@thomaspfannkuch — #munichblogger #munich #munichstagram #muenchen #minga #089 #igersmunich #bayern #bavaria #instabayern #servus #advent #weihnachten #weihnachtsgeschenke #xmas #froheweihnachten #schnaeppchen #allejahrewieder #weihnachtsdeko #geschenke

Ein von ISARSPARER (@isarsparer) gepostetes Foto am

Sensationelle Reduzierungen der Weihnachtspäckchen bei Lush
Tolle Kosmetik-Qualität und die originellen Weihnachtsprodukte werden bei Lush radikal reduziert (Foto: Winderl)

Tolle Kosmetik-Qualität und die originellen Weihnachtsprodukte werden bei Lush radikal reduziert (Foto: Winderl)

Und für alle mit Lush-Shops in der Nähe habe ich den ultimativen Spartipp überhaupt. Ich ärgere mich jedes Jahr, dass ich ihn selbst nicht nutzen kann, weil ich über die Feiertage in der Heimat bin: Bei Lush, dem witzig-veganen Kosmetikladen, gibt es immer spezielle Weihnachtseditions und liebevoll verpackte Geschenksets. Diese werden radikal am ersten Tag nach den Weihnachtstagen reduziert, dieses Jahr also ab Montag, 28. Dezember.

Das Verkaufspersonal hat mir bestätigt, dass der Run auf die Päckchen immer sehr groß ist. Wenn ihr also euch oder euren Lieben, die ihr erst nach „dem Fest“ besucht, eine Freude machen wollte, dann kann ich euch die Produkte von Lush grundsätzlich sehr empfehlen. Und in den Weihnachtsgeschenksets sind sie besonders günstig – günstig wie nie! Wer sagt, dass ihr das komplette Set verschenken müsst? Macht euch doch selbst eine Freude nach der stressig-staden Zeit!

Lush – 2x in München:
Sendlinger Str. 27 & Leopoldstr. 76

ISARSPARER macht Weihnachtspause

Auch wir ISARSPARER tauchen über die Feiertage in die Weihnachtspause ab und melden uns im Januar wieder.

Ein Christbaum aus Plastikflaschen am Tollwood in München (Foto: Winderl)

Ein Christbaum aus Plastikflaschen am Tollwood in München – sicher eines der meist fotografiertesten Motive (Foto: Winderl)

Bis dahin wünschen wir euch von Herzen schöne Weihnachten – bewusst wünschen wir euch nicht nur eine frohes „Fest“. Denn in diesen Tagen sollte nicht nur der Konsum im Vordergrund stehen, was die Verknappung des frommen Wunsches auf „Fest“ jedoch impliziert…

Egal ob ihr an Jesus glaubt oder nicht: Weihnachten sollte in jedem Fall mehr als ein exklusiver Geschenkaustausch sein! Und ganz ehrlich: Wenn hier ein Geschenk von einer Person erhaltet, von der ihr keins erwartet habt… Dann freut euch einfach und versucht nicht noch schnell zu improvisieren. Oder schenkt ihr einfach ein wenig später einen reduzierten Kalender 😉

Denn es sollte in diesen Tagen vielmehr gehen um:

Freude, Licht, Friede, Wärme, Liebe, Familie, Geborgenheit und natürlich Lametta 😉 – all das wünschen wir euch!

Eure ISARSPARER

Rutsch auch gut ins Neue Jahr - in dem wir wie gewohnt für euch da sein werden (Foto: Winderl)

Rutsch auch gut ins Neue Jahr – in dem wir wie gewohnt für euch da sein werden (Foto: Winderl)


Teile diesen Beitrag

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen