Beitrag zur Blogparade von münchen.de: Mein (idealer) Sommer(tag) in der Stadt

Isar_prosecco

Den Tag an der Isar mit einem Getränk ausklingen lassen. Das ist gehört für mich zu einem idealen Sommertag in München dazu. (Foto: Winderl)

“Sommer in der Stadt” lautet der Aufruf zu einer Blogparade von München.de. Und da das mit dem Sommer in Deutschland immer so eine Sache ist – entweder es ist viel zu heiß oder es regnet – drehe ich das Thema etwas. Ich möchte euch mitnehmen zu meinem IDEALEN Sommertag in der Stadt München – natürlich ist das gleichzeitig ein perfekter Tag für alle Sparfüchse an der Isar, den ISARSPARERN 😉

Weil es mein idealer Tag ist, handelt es sich um einen Tag, an dem ich ausschlafen kann. Ich kann aufstehen, wenn ich aufwache und nicht wann mein Wecker klingelt. Das ist insofern ideal, weil ich den (idealen) lauen Sommerabend am Vortrag richtig genossen habe – natürlich an der Isar mit Freunden und mit am Stadtstrand gekühlten Getränken…

An meinem idealen Sommertag hat es 25 Grad, es ist also weder zu heiß noch zu kalt… Und natürlich habe ich frei. Ein richtiger Urlaubstag im Sommer also, den ich in der Stadt verbringe – “Urlaub dahoam” steht ja derzeit ohnehin hoch im Kurs!

Vormittag
Tierheim-Hund ausführen

PokemonUnd zu meinem perfekten Sommer-Urlaubstag dahoam gehört ein Vierbeiner unbedingt dazu! Leider ist Logohund Mali im elterlichen Haushalt unabkömmlich. Aber es gibt genug Hunde, die sich über einen Spaziergang freuen. Wo? Natürlich im Tierheim! So kann man mindestens zwei Fliegen mit einer Klappe freuen:

Man bewegt sich selbst, tut so also etwas für die eigene Gesundheit und sein Karma. Denn die Augen der kleinen und größeren Fellnasen leuchten, wenn man sie auch nur für einen Spaziergang aus ihrem Zwinger im Tierheim holt.

Nur zurückbringen, das muss man auch irgendwie über’s Herz bringen, wenn die Wohnung zu klein oder der Lebensstil einfach ungeeignet ist, ihn mit einem Hund zu teilen. So ein Gassigang ist übrigens auch ideal geeignet, sich DEM Hit des Sommers zu widmen: Pokémon GO.

Mittagsstunden im gekühlten Museum verbringen

Naja und obwohl meiner idealer Sommertag in München angenehme Temperaturen mit sich bringt, die Mittagsstunden möchte ich trotzdem nicht im Freien verbringen. Und da es sich eben um einen idealen und nicht realen Tag handelt, kostet der Eintritt in allen Museen nur einen Euro (wie am Sonntag – eine Überblicksliste über alle Museen, die sich an der Sonntags-Aktion beteiligen, findet ihr hier).

Unter der Woche könnte ich freilich auch in die BMW-Welt gehen, dort ist der Eintritt sogar frei. Die meisten Museen sind klimatisiert – ein besonders “cooler” Tipp für alle, deren Teint dem meinen ähnelt und sich nicht der sengenden Mittagssonne aussetzen wollen.

Nachmittag
München mit Tram 19 und KulturGeschichtsPfad erkunden

Naja und da das mit dem Sommer eben immer so eine Sache ist und man sich die Temperaturen nicht aussuchen kann – wie ich an meinem idealen Sommertag in der Stadt, wird der Nachmittag von mir temperaturunabhängig gestaltet: Wir leben hier in München in einer der schönsten Städte Deutschlands, vielleicht sogar der Welt. Aber wie gut kennen wir eigentlich unsere Heimat?

Hand auf’s Herz, wann haben wir zum letzten Mal eine Stadtführung mitgemacht? Oder haben wir das überhaupt schon mal? Wir winken ab und sagen, die roten Busse und die Stadtführer, die sich mit ihren Regenschirmen durch die Stadt zwängen, um für ihre Gruppe sichtbar zu sein, das ist doch nur was für Touristen! Derweil könnte man die eigene Stadt bei einer Stadtführung durchaus besser kennenlernen…

nachtlinie.JPG

Eine Stadt“Führung“ der anderen Art: München mit der Tram erkunden und dazu die Broschüren des KulturGeschichtsPfad nutzen. Gratis, aber intensiv! (Foto: Winderl)

Als ISARSPARERIN habe ich einen gratis-Tipp für eine „Stadtführung“ – sogar unabhängig von irgendwelchen Treffpunkten. Was viele nicht wissen, die Tram 19 fährt die schönsten Orte unserer Stadt an. Ihr braucht also lediglich ein MVG-Ticket und dann könnt ihr entscheiden, wo ihr zusteigt.

Start der Tram 19 ist in Pasing, sie fährt dann über das Westbad, den Hauptbahnhof einmal quer durch die Stadt über den Ostbahnhof zur St.-Veit-Straße. Der schönste Streckenabschnitt ist jedoch sicher der ab dem Stachus über den Lenbachplatz, vorbei am Nationaltheater durch die Maximilianstraße über die Isar hinauf zum Maximilianeum.

Wann besucht man schon im Alltag diese wunderbaren Orte? Aber beim „Urlaub dahoam“ gehört das irgendwie dazu! Und weil ich euch ja eine Stadtführung versprochen habe. Ihr spart euch den Preis für eine Ansage vom Band wie in einem der roten Busse oder den Stadtführer, wenn ihr euch etwas einlest in die so genannten KulturGeschichtsPfade, die ihr gratis auf München.de erhaltet.

Meine Empfehlung für meinen idealen Sommertag in der Stadt: Ihr fahrt mit der Tram 19 bis zum Ostbahnhof und widmet euch dann dem KulturGeschichtsPfad Nummer 5 über „Au-Haihausen“. Die kleinen Büchlein sind zwar schon etwas älter, aber die Geschichte ändert sich ja nicht so schnell und es ist wunderbar damit herumzuspazieren und die alten Aufnahmen darin zu vergleichen mit der aktuellen Situation. Zu jedem Geschichtspfad gibt es eine Karte, so dass man den jeweiligen Stadtteil systematisch in einem Spaziergang erkunden kann.

Abend
Ins klimatisierte Kino zu ermäßigten Preisen oder aktiv werden bei Blade Night

Naja und je nachdem wie ausgedehnt ihr euren Spaziergang durch die Au gewählt habt, könnt ihr euren Abend ruhiger oder aktiv gestalten:

Ich bin ehrlich, ich würde mich an meinem idealen Sommertag in München wohl für einen Kinoabend entscheiden. Nach einem richtigen Sommertag in der Stadt, wenn sich die Häuserwände und der Teer so richtig aufgeheizt haben und noch am Abend die Wärme abstrahlen, dann liebe ich es, in einem klimatisierten Kinosaal zu sitzen. Und da es eben ein IDEALER Tag für mich ist, ist es ein Kinotag mit vergünstigtem Eintritt (eine Liste mit allen Kinotagen im Überblick findet ihr hier).

#bladenight – so viel Spaß für wenig Geld: Unkostenbeitrag 2€

Ein von ISARSPARER (@isarsparer) gepostetes Foto am

Und wer noch Spaß auf Action hat, für den gibt es eine Menge Aktivitäten. Besonders originell finde ich die Blade Night. In diesem Sommer kann man jeden Montag die City auf Skates erkunden. Hier findet ihr alle Strecken und Termin der AOK Blade Night.

Das war mein Beitrag zur Blogparade von München.de – ich hoffe, ihr habt ein paar Anregungen bekommen zu einem Sommer(tag) in der Stadt aus der ISARSPARER-Perspektive. Tipps von euch sind wie immer gerne als Kommentar willkommen! 

Uns allen noch einen herrlichen Rest-Sommer in unserer wunderschönen Heimatstadt – isarsparer.de verabschiedet sich mit diesem Post in die Sommerpause!

 

 


Teile diesen Beitrag

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen