#GemeinsamEinsam: Gratis DIY-Angebote von Künstlerinnen gegen den #stayhome-Corona-Koller

„Gemeinsam einsam“ – unter diesem Motto ruft Frau Hölle dazu auf, mit ihr via Instagram kreativ zu werden. Wie sie haben auch andere Kreative gratis Angebote, die uns durch die Pandemie helfen sollen. (©  Frau Hölle Studio)

Sparen ist die Devise der Stunde. Und zwar sollen wir uns soziale Kontakte sparen, um die Corona-Kurve abzuflachen.
Was sind das für Gedanken, die wir uns  da gerade machen müssen? An Sparen bei Geld ist im Moment kaum zu denken – gerade auf unsere Wirtschaft kommt da wohl einiges an Ausgaben zu! Und deswegen ist auch mein Sparblog im Moment weit abgeschlagen, was die Aufrufzahlen anbegelangt.
..

Dennoch möchte ich nicht versäumen, euch auf die vielen gratis DIY-Aktionen von Künstlerinnen hinzuweisen, damit euch zu Hause nicht die Decke auf den Kopf fällt:

DIY-Livestream von Frau Hölle statt Studio-Workshops

#GemeinsamEinsam lautet das Motto der Münchner Lettering-Queen Frau Hölle, die ihr Studio kurzerhand jeden Freitag um 20 Uhr auf Instagram verlegt, so lange der Shutdown dauert.

Workshops sind im Frau-Hölle-Studio im Dreimühlenviertel sind bis auf Weiteres gestrichen. Online ist eine perfekte Alternative!

Da Frau Hölle alias Tanja Capell auch eine kluge Geschäftsfrau ist, gibt sie vorher bekannt, welche Materialen man für den Insta-Livestream benötigt. (Hierfür bitte den Newsletter abonnieren!) Ihren Online-Shop hält sie aktuell am Laufen. Ich weiß nicht, ob ich den unbedingt für so systemrelevant halte, dass sie ihre Mitarbeiterinnen ins Studio kommen lässt…. (Update: Seit Freitag, 20.03 arbeiten die zwei Mädels dort in getrennten Schichten.) Aber es wird ja auch im Groß- und Einzelhandel weiter gearbeitet, damit wir mit Klopapier versorgt werden! Und so übernimmt Tanjas Golden Retriever Toto für uns alle während dieser Pandemie den Job des „Feelgood-Managers“.

Bei Frau Hölle gibt es jedoch auch digitale Produkte zu erwerben, die mit garantiert keinem Mitarbeiter in Berührung kommen: Digitale Guides, die aktuell (noch bis Montag, 23.03) um 20% reduziert sind.

Kreative Einblicke bei Illustratorin Katharina Konte

Auch Katharina Konte, die Münchner vor allem von ihren wunderschönen Schaufenstergestaltungen kennen dürften, gibt derzeit auf Instagram kreative Tipps, wie es einem selbst und den Kids im Homeoffice nicht langweilig wird. Sie ist selbst zweifache Mutter und hat für ihren Sohn sogar schon ein eigenes Kinderbuch gestaltet.
Zu kaufen gibt es von ihr ein Buch*, wie man ihre beliebtesten Motive (Hummer z. B. ;)) leicht nachzeichnen kann. Ich selbst habe ein Rezensionsexemplar erhalten, das ich immer wieder gerne durchblättere, weil es so schöne, besondere Motive sind.

Wenn ihr es bestellen wollt, fragt doch nach, ob der Buchhändler um die Ecke noch geöffnet hat. Stichwort: #shoplocal Denn die großen Versandriesen finanzieren nicht unsere Krankenhäuser. Schade, dass ich darauf verlinken muss, um selbst ein paar Cent Provision zu erhalten…

Da muss endlich ein Umdenken stattfinden – auch der Einzelhandel muss andere Modelle finden, mit dem Online-Handel Schritt zu halten!

Bine Brändle setzt das ganze Jahr auf Downloads

Eine die fortschrittlich schon längere Zeit umdenkt und keinen großen Verlag oder Stiftehersteller braucht, ist Bine Brändle:

Das ganze Jahr über bietet sie Downloads auf ihrer Webseite an, die man mit ihrem „Babyöl-Trick“ am Fenster zum durchscheinen bringen kann. Im Moment stellt sie auch einige gratis zur Verfügung und verbreitet via Instagram gute Laune in ihren quietschbunten vier Wänden, wenn sie zum Beispiel aus ihren selbstverlegten Kinderbüchern* vorliest: Da fliegen auch immer wieder zwei Stadttauben durchs Video, die sie zusammen mit ihrem Sohn vor einigen Wochen gerettet hat.

Eine schöne Botschaft, die sie uns vermittelt: Jedes Leben ist wertvoll! Auch das dieser Tauben, die als „Ratten der Lüfte“ gelten.

Diese Botschaft sollte uns gerade in der Coronakrise ins Blut übergehen und wir unsere Mitmenschen schützen, indem wir einfach nur zu Hause bleiben! Hach, wie einfach!

Mit Kreativität stayhome-Botschaft verbreiten

Dieses GIF ist meine bescheidener Beitrag. Ihr findet es, wenn ihr auf Instagram nach „Dahoam“ oder „Isarsparer“ sucht. (Illu: Winderl)

Und auch ich habe einen ganz kleinen, kreativen Beitrag zu dieser dramatischen Zeit: Ich habe ein GIF mit „bleibt’s Dahoam“ erstellt. Ihr findet das gelbe Häuschen in den GIFs auf Instagram, wenn ihr nach „Dahoam“ oder „Isarsparer“ sucht. Natürlich freue ich mich, wenn ihr mich verlinkt, wenn ihr es benutzt und wir gemeinsam einen Beitrag dazu leisten, die Kurve abzuflachen!

Entdeckt habe ich heute zufällig @ruthlangedesign auf Instagram, die aktuell jeden Tag zwischen 11 und 12 Uhr mit verschiedenen Workshops live geht. Und wie sie, gibt es sicher noch viele Beispiele für diese sozialen Künstler…

Auch zum Beispiel mein Beitrag über Oster-Basteleien sei an dieser Stelle empfohlen.

Habt ihr selbst Tipps, wie man die Zeit, die man während der Corona-Epidemie zu Hause verbringen muss, (kreativ) nutzen kann?
Was hält euch bei guter Laune, wenn man nicht das erste Eis der Saison in der Frühlingssonne im Eiscafé genießen kann?

Kommt gut durch diese herausfordernde Zeit, nehmt Rücksicht aufeinander und vor allem: Bleibt gesund!
Eure ISARSPARERIN Teresa

UPDATE: Frau Hölle hat alle DIY-Livestreams in diesem Kalender zusammengetragen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.