Senkung Mehrwertsteuer: Bayernticket wurde Mitte 2020 um einen Euro günstiger

Alle Jahre wieder… schreibe ich, dass mit der Umstellung auf den neuen Bahn-Fahrplan das Bayern-Ticket teurer wird. Das geschieht Mitte Dezember. Doch im Corona-Jahr erlebte ich Ende November am Ticketautomaten eine angenehme Überraschung: Die Preise fürs Bayernticket wurden bereits Mitte des Jahres gesenkt!

Warum ich davon nicht früher etwas mitbekommen habe?
Nun, ich bin seit dem ersten Lockdown kaum mehr Zug gefahren. 
Doch als ich am letzten November-Wochenende im Hauptbahnhof München auf Mitfahrer wartete, hatte ich zwei Erkenntnisse:

  1. Das System „Gruppentickets“ funktioniert auch in Zeiten der Pandemie.
  2. Das Bayernticket wurde günstiger.

Einer meiner zwei Mitfahrer brauchte ein Bayernticket. Zufällig unterhielten wir uns noch darüber, dass mit der Umstellung auf den Winterfahrplan in rund zwei Wochen, die Preise wieder geändert werden. Der asiatische Mitfahrer fragte, ob es dann günstiger würde und wir lachten: Denn was wird in Deutschland schon günstiger?!

Preis für Gruppentickets mit dem Sommerfahrplan geändert

Doch als ich das Ticket kaufte, war ich verwundert, dass es für drei Personen unter 40 Euro kostete. Aber da mir die Preise meiner eigenen Liste nicht mehr so geläufig waren, schaute ich zunächst in meinem Blogartikel nach.

Dort steht, dass das Bayernticket für drei Personen 42 Euro kostet. Auf dem Ticket stand aber 39 Euro.

Vielleicht war der Automat zu früh umgestellt worden? Der Fahrplanwechsel kommt doch erst Mitte Dezember, dachte ich mir. Ich checkte den Preis auf der Bahn-Webseite. Der Ticketpreis stimmte (natürlich)! 

Ich musste etwas googeln, bis ich die Info fand, dass zur Umstellung auf den Sommerfahrplan, die Bahn die Preise für die Gruppentickets gesenkt hatte. Was ist der Grund dafür? Die Senkung der Mehrwertsteuer von 19% auf 16% zwischen Juli und Dezember?

Auch wenn ich mich oft über die Bahn (hauptsächlich auf Twitter) beschwere, wenn MAL etwas günstiger wird, möchte ich das natürlich auch vermelden. Aufgrund der pandemiebedingten Bahnpause zwar etwas später, aber hoffentlich nicht zu spät, nicht dass mit dem Winterfahrplan die Preise wieder angehoben werden:

Preis Bayernticket

Ein Single-Bayernticket kostet 25 Euro (statt bisher 26 Euro). Mit 22 Euro bleibt das Regioticket noch immer die günstigere Alternative, wenn man nicht weitere Verkehrsmittel (wie U- oder S-Bahn) zur Weiterfahrt nutzen will. Übrigens wurde auch das Regioticket günstiger, aber dazu später. 

Beim Bayernticket kommen 7 Euro (statt bisher 8 Euro) für jeden weiteren Mitfahrer hinzu. Für uns drei bezahlte ich daher 39 Euro am Automaten, das waren genau 13 Euro pro Person. Fünf Personen kommen so auf einen Gesamticketpreis von 53 Euro, das sind 10,60 Euro pro Person. Das Bayernticket wurde Mitte 2020 also um einen Euro für jeden Mitfahrer günstiger. Übrigens: Hätte die Bahn nur die Senkung der Mehrwertsteuer weitergeben, wäre das Bayernticket für fünf Personen lediglich um 1,59 Euro günstiger geworden, das wären 0,30 Euro Ersparnis für den Einzelnen gewesen.

Preis Bayernticket Nacht

Die gleiche Ersparnis gibt es auch beim Bayernticket Nacht: Dieses startet bei 23 Euro (statt 24 Euro) für eine Person. Pro Mitfahrer kommen vier Euro (statt 5 Euro) hinzu. Somit kostet das Ticket für 5 Personen 39 Euro (statt bisher 44 Euro), das sind 7,80 Euro pro Person (statt 8,80 Euro).

Preis Regioticket

Die Ersparnis beträgt beim Regioticket sogar etwas mehr als ein Euro. Es startet nun bei 22 Euro (statt 24 Euro), 7 Euro (statt 8 Euro) kommen pro jedem weiteren Mitfahrer hinzu. Bei zwei Reisenden ist die Ersparnis mit 1,50 Euro (14,50 Euro) gegenüber dem Ticketpreis von Dezember 2019 mit 16 Euro pro Person am größten.

 1 Reisender2 Reisende3 Reisende4 Reisende5 Reisende
Bayern-Ticket25,00 Euro32,00 Euro
(16,00 Euro pro Person)
39,00 Euro
(13,00 Euro pro Person)
46,00 Euro
(11,50 Euro pro Person)
53,00 Euro
(10,60 Euro pro Person)
Bayern-Ticket Nacht23,00 Euro27,00 Euro
(13,50 Euro pro Person)
31,00 Euro
(10,33 Euro pro Person)
35,00 Euro
(8,75 Euro pro Person)
39,00 Euro
(7,80 Euro pro Person)
Regio-Ticket22,00 Euro29,00 Euro
(14,50 Euro pro Person)
36,00 Euro
(12,00 Euro pro Person)
43,00 Euro
(10,75 Euro pro Person)
50,00 Euro
(10,00 Euro pro Person)

Wenn ich meine persönliche Bahn-Statistik des vergangenen Jahres betrachte, wird die Coronakrise deutlich sichtbar:

Meine BahnCard konnte ich nicht ausnutzen. Mein Bayernticket, das ich für meine gesammelten BahnCard-Punkte noch vor dem Lockdown bestellt habe, verfiel ungenutzt. Und mein Traum vom Zugang in die Bahnlounge rückt beim Betrachten meines Punktekontos in weite Ferne…

Das Jahr 2020 war für uns alle kein gewöhnliches… nicht zuletzt auch für die Deutsche Bahn. Deswegen freut man sich auch über eine Preissenkung von einem Euro. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.