Sparen beim Ticketkauf für Münchner Museen: Das hat sich geändert

Es ist einer der Klassiker unserer Blogposts – und eigentlich ändert sich nicht so viel bei den Sparmöglichkeiten beim Ticketkauf oder dem 1-Euro-Museumssonntag. Aber nach dem Lockdown gab es doch ein paar Corona bedingte Änderungen, dass ich mich für dieses Update des Blog-Klassikers entschieden habe.

Natürlich erhöhen sich die Eintrittspreise der Museen, wie sich im Leben alles verteuert. Aber am Sonntag bleibt zur Freude aller Museumssparfüchse der eine Euro stabil!

Die Neue Pinakothek ist zwar leider aufgrund von Bauarbeiten für die nächsten Jahre(!) geschlossen, aber einige ihrer Meisterwerke sind im Ostflügel der Alten Pinakothek und in der Sammlung Schack ausgestellt.

Und zu den Museen ohne Eintritt zählt jetzt endlich auch das NS-Dokuzentrum!

Blauer Dienstag statt Montag in der Kunsthalle München

Grundlegend geändert hat sich jedoch was bei der Kunsthalle: Bisher konnte man den Eintrittspreis am sog. Blauen Montag halbieren, jetzt ist das Dienstag der Fall.

Ob der auch noch Blauer Dienstag heißt? Ich habe bei meiner Recherche den Ausdruck nicht mehr gefunden. Bei Gelegenheit frage ich mal direkt bei der Kunsthalle nach. Aber es lohnt sich noch mehr wie früher, denn der Eintritt liegt mittlerweile bei der aktuellen Thierry-Mugler-Ausstellung bei stattlichen 16 Euro! Da ist es auch gut zu wissen, dass Inhaber einer Mastercard Gold oder Visa Infinite Card der Hypo-Vereinsbank generell freien Eintritt in die Hypo-Kunsthalle haben.

Die Karten für Dienstag können nur vor Ort an der Kasse erworben werden – ansonsten ist es aufgrund der aktuellen Situation natürlich ideal, wenn man die Tickets vorab online (für ein bestimmtes Zeitfenster) erwirbt.

Kein #freefirstthursday und Friday Late aufgrund Corona

Aktuell gibt es im Haus der Kunst (seit 11. Mai wieder geöffnet) leider keinen #freefirstthursday mehr, sondern nur ein reduziertes Tagesticket. Wahrscheinlich weil der Ansturm an jedem ersten Donnerstag im Monat immer so groß war, dass die Schutz- und Hygienemaßnahmen nicht eingehalten werden könnten.

Und auch die Villa Stuck hat im Moment ihren Friday Late ersatzlos gestrichen.

Die Villa Stuck hat den Friday Late im wahrsten Sinne des Wortes gestrichen. Foto: Screenshot

Aber ich denke, nach dem Lockdown sind wir alle froh, dass wir überhaupt wieder Kunst in Museen genießen dürfen. Dennoch hoffe ich – nicht zuletzt als Verfechter der Inklusion – dass einige, digitalen Formate beibehalten werden. Und als ISARSPARERIN wünsche ich mir natürlich auch meine gratis Angebote zurück!

Falls ihr die Museen in München mit gratis Eintritt noch nicht kennt, findet ihr hier eine Übersicht. Besonders empfehlen kann ich euch das Abgussmuseum. Gerade jetzt wo das Reisen nur eingeschränkt möglich ist, könnt ihr dort bequem Abgüsse von Statuen sehen, die im Original auf der ganzen Welt verteilt sind.

Sparen beim Kauf von Tickets für Museen in München
Pinne mich auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.